Themenbildung mit dem BubCon Messenger

Was macht den BubCon Messenger eigentlich so einzigartig? Nun ja, zum einen sicherlich das grandiose Design. Die Geburtsstunde des Messengers ist jedoch auf eine andere Funktion zurückzuführen. Diese Funktion war sozusagen ausschlaggebend für die Entscheidung den BubCon Messenger in die Tat umzusetzen. Die Rede ist von der Themenbildung, den sogenannten Untergruppen.

Wir alle kennen Einzel- und Gruppenchats aus anderen Messengern, wie z.B. WhatsApp. Wir haben uns schlichtweg die Frage gestellt, wie man Kommunikation noch geordneter und übersichtlicher darstellen kann. Wer kennt es nicht? Vor einer Woche wurde in einer Gruppe etwas geschrieben, was ich jetzt wieder abrufen möchte. Ich scrolle und scrolle, um die gewünschte Information wieder zu finden. Da aber in der Zwischenzeit sehr viele weitere Nachrichten geschrieben wurden, gestaltet sich die Suche als ziemlich nervig und zeitaufwändig.

Der neue BubCon Messenger ermöglicht es erstmals innerhalb eines Einzel- oder Gruppenchats Untergruppen zu erstellen. So könnten beispielsweise in der Familiengruppe die Themenbereiche/Untergruppen „Geburtstag Mama“, „Grillen am Freitag“ und „Urlaub Mallorca“ kreiert werden. In der jeweiligen Untergruppe wird sich dann logischerweise zu einem Thema ausgetauscht. Dies hat die Vorteile, dass nicht wahllos alles in einem Chat thematisiert wird und Informationen viel schneller wieder gefunden werden können. Insgesamt können mit dem BubCon Messenger bis zu 8 Themenbereiche pro Chat erstellt werden.

Wie genau kann ich diese Funktion nutzen?

  1. Wenn ihr euch in der Hauptansicht des BubCon Messengers befindet, könnt ihr mit Hilfe des großen lila Pluszeichens Einzel- und Gruppenchats erstellen. Drückt ihr nun beispielsweise auf „Gruppe“, könnt ihr im nächsten Schritt den Gruppennamen eingeben. Anschließend ist die Gruppe erstellt und wird in Form einer großen farbigen Bubble angezeigt.
  2. Unter der großen Bubble befindet sich eine weitere, kleinere, Bubble mit einem Pluszeichen. Wähle ich die kleine Bubble an, kann ich im Folgenden die Farbe des Chats und den Themenname für die Untergruppe bestimmen.
  3. Anschließend fragt der Messenger wer an diesem Thema teilnehmen soll. Das bedeutet, es besteht die Möglichkeit, dass Mitglieder aus der Hauptgruppe keinen Zugriff auf die Untergruppe haben. Warum sollte in der Familiengruppe auch die Mama Zugriff auf die Untergruppe „Geburtstag Mama“ haben, wenn man sich dort beispielsweise über Geschenke und eine Überraschungsparty austauschen möchte?
  4. Nachdem ich nun festgelegt habe welche Gruppenmitglieder Teil der Untergruppe sein sollen, ist der neue Themenbereich/die neue Untergruppe erstellt.

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich mit dem BubCon Messenger erstmals Themenbereiche, sogenannte Untergruppen kreieren lassen. Mit Hilfe der Untergruppen können Informationen besser geordnet werden. Dies hat zur Folge, dass Einzel- und Gruppenchats wesentlich übersichtlicher werden und Kommunikation geordneter abläuft. Die Möglichkeit Themenbereiche/Untergruppen zu erstellen ist eine absolute Innovation und weltweit einmalig. In keinem anderen Messenger habt ihr die Möglichkeit diese Funktion zu nutzen.

Join the discussion One Comment

© 2019 BubCon Messenger